Unternehmerischer Mehrwert für meine Kunden

Beispiele für quantitative und qualitative Projektergebnisse aus dem Markenmanagement im B2B-Markt:

Funktionale Qualitäten

  • Positive, strategische Neuausrichtung der Unternehmensmarke festigt die Marktposition
  • Neukunden erkennen die Kernkompetenzen des Unternehmens schneller
  • Bewusstsein für den Unternehmenswert “Marke” merkbar gesteigert
  • Qualifizierung der Führung für Markenmanagement deutlich stärker
  • Organisatorische Veränderungen führen zu effizienteren Nutzung der Ressourcen
  • Die Anzahl der Neukunden steigt zweistellig
  • Deutliches Umsatzplus als direkte Folge der Projektarbeit

Emotionale Attraktoren

  • Wahrnehmung, Anziehungskraft und Bekanntheitsgrad im Zielkundenmarkt ist deutlich verbessert
  • Nutzen und Mehrwert des Angebots präsentieren sich sichtbar klarer
  • Auftritt im Markt und im Kundenkontakt heute viel selbstbewusster
  • Selbstvertrauen durch Sichtbarmachung des Mehrwerts für den Kunden deutlich gestärkt
  • Geschäftsleitung hat mehr frei verfügbare Zeit für strategisch wichtige Themen
  • Neukunden kommen aktiv auf das Unternehmen zu
  • Vertrieb gewinnt Aufträge leichter und mehr Kunden, die ideal zum Unternehmen passen

Soziale Werte

  • Stärken, Fähigkeiten und Werte des Unternehmens wirksam gefestigt
  • Mitarbeiter identifizieren sich sehr mit der Vision, Mission und den Zielen
  • Professionelle und faire Zusammenarbeit des Managements gefördert und gestärkt
  • Neue Sprachführung im Unternehmen verbessert die Kommunikation spürbar
  • Klärung der Verantwortung und gegenseitiger Nutzenversprechen
  • Enger Schulterschluss von Geschäftspartnern und Lieferanten mit dem Unternehmen
  • Ansehen bei den Bestandskunden ist deutlich gestärkt

Welcher unternehmerische Mehrwert wäre für Sie ein erstrebenswertes Ziel?

Was soll besser werden, als es heute ist?